kontakt und profil

Kontakt

Eva Wal
Hover Weg 9
D-53809 Ruppichteroth

Tel: 0049 (0)2295/ 90 79 159

E-Mail: evawal(a)gmx.net



Eva Wal

Geboren 1966 in Hamburg
Lebt seit 1996 im Rheinland: Köln, Bonn und heute im Bergischen Land


Kunst und Literatur

Seit 1996 regelmäßige Ausstellungstätigkeit, Lesungen und Konzerte, Klang- und Rauminstallationen, Video, Film, Performances im In- und Ausland.
Konzept- und Projekt-Kunst: Kommunikation, Initiation, Aufbau, Austausch und Vernetzung.

Zahlreiche Kunst- und Medienprojekte mit Kindern und Jugendlichen seit 1999

Stipendien
2016: Residency at Vassar College, New York
2011 und 2012: Stipendium der Stadt Bonn in Wien
2009: Gaststipendium der Stadt Salzburg, Österreich
2008: Künstlerdorf Schöppingen: Stipendium “mixed media”

Preise
2005: Nominierung zum Kunstpreis Bonn
2010: Kunstpreis zum 10jährigen Jubiläum der Galerie Perron 1 (Gleis 1), MIKC, Delden, NL Jubiläumsausstellung BAGAGE: Das Reise- und Performance-Projekt „Liebesbriefe aus dem Koffer“ wird mit dem zweiten Preis ausgezeichnet

Aufenthalte
2015: Künstlersymposium in Stiflisdal, Island. Kuratorin: Margret Schopka
2011, 2012, 2015-2017: Portugal; Galé (Algarve) und Lissabon
2010, 2011: Finnland; Pirron Saaret und Helsinki
2008: Reise durch Ecuador und Peru nach Bolivien
2007: Kaljasin, Russland, Einladung der Kunstschule Kaljasin
Seit 2004: Frankreich; Projekt art in situ, La Roche sur Grane und Flainville, Normandie
2001, 1999: ArToll-Kunstlabor/ ArToll-Sommerlabor in den Rheinischen Kliniken in Bedburg-Hau, Niederrhein

Ausstellungen und Aufführungen (Auswahl) 
 
2017, 26. - 30. August, "Oxford Stanza 2 meets Dada war alles gut", Begegnung der Schreibgruppe am Arp Museum "Dada war alles gut" mit der Dichtergruppe Oxford Stanza 2 in Bonn, anläßlich der 70 Jahre Städtepartnerschaft Bonn-Oxford. Performance zur Eröffnung der interaktiven Kunstinstallation "The Big Questionmark" von Diana Bell, Joint Workshop im Arp Museum und gemeinsame deutsch-englische Lesung im Literaturausschank in Jaques' Weindepot, Bonn-Beuel, bei KuLi e.V.

Dezember 2016 - Januar 2017, Ausstellung für und mit Kindern am Stadtmuseum Siegburg zum Projekt: "Das Mammut kommt", s. www.evawal-kunstprojekte.blogspot.com
Projekt-Postings von Juli - Dezember 2016 und Januar 2017

2016, Vassar College, Poughkeepsie, New York, Screening of the documentary about Barbara Beisinghoff: "Grow Vaulted, World" - "Wölbe Dich, Welt" (Paul Celan)

2015, Galeria sem critério, Lissabon, portugiesische Filmpremiere „VIAJO

2014, Fabrik 45, Bonn, Ausstellung und Buchpräsentation "10 Jahre Liebesbriefe aus dem Koffer"
Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln, Einzelausstellung MÄANDER, verschlungene Wege mit Wort und Schrift: Schriftgrafik, Edition, Unikat, Künstlerbuch, Objekt

2013, galerie ant!form, Königswinter, Einzelausstellung „Liebesbriefe aus dem Koffer“, Reise- und Performanceprojekt
Künstlerforum BonnHYDRA, Ausstellungsprojekt zwischen Mittel- und Südeuropa. Kuratorin und Künstlerin. Film “Viajo“ und Mixed Media - Installation „HYDRA- Animals fly Buisnessclass
Erpeler Brückentürme, Ausstellungsprojekt „Gewaltige Bilder“, Multimedia-Installation „Päijänne
Berliner Kunstverein“, Münster und Kunstverein Soest, Einzelausstellung „Liebesbriefe aus dem Koffer“, Reise- und Performanceprojekt

2012, ERATA, Leipzig, Galerie des Leipziger Literaturverlags, „Nachts auf hoher See“, Einzelausstellung mit Schriftgrafiken und Videogedichten, Lesung
Kunstverein Eisenturm, Mainz, Ausstellung „LIEBE!“, „Liebesbriefe aus dem Koffer“, Reise- und Performanceprojekt
Großprojekt „endstation“, St. Josef Krankenhaus Königswinter, Gestaltung eines LyrikraumPerformance und Lesung

2011, “Liebeslieder aus dem Koffer”, Abschluss des siebenjährigen Performance-Projekts in Warschau (Caffe Kafka und UB), Wien (Stadtpark) und Bonn (Atelier Neumond)
Künstlerforum Bonn, Ausstellung „Doppelgänger“, Literatur und Bildende Kunst,
Päijänne”, Multimedia-Installation und Performance
Galerie Angelika KallenbachBonn Bad Godesberg, “Offenes Geheimnis”, Einzelausstellung, Video-Installationen, Performance, Musik
Buchmesse Leipzig, “NYX”, Vorstellung des Künstlerbuches mit Jürgen Höritzsch

2010, Arp Museum Bahnhof Rolandseck, “Anya & Saul”, Multimedia-Inszenierung mit live Musik
Lettrétage, Literaturhaus Berlin, Multimedia-Lesung, Solo-Abend „Wolfsblätterwald
Toihaus Theater Salzburg, “Anya & Saul”, Filmoper für Planetenmaschine

2009, Literaturhaus Salzburg, Einzelausstellung “Sonne, Mond und Zeit“, Multimedia-Installation mit Planetenmaschine, Lesung zur Nacht der Poesie
Lyrik-Performance, Protagonistin im Kunst-Dokumentarfilm „Gegenlichter- Eine Suche nach Paul Celan“, Regisseurin Katharina Mihm, Berlin

2008, Künstlerdorf Schöppingen: Einzelausstellung “Kranichraum“ im Rahmen des Stipendiums. Multimedia-Installation mit Planetenmaschine
Pegasus TheatreOxford, GB: “Anya & Saul”, Englische Uraufführung der ersten Filmoper für Planetenmaschine
art in situ, La Roche sur Grane, Frankreich (Drôme-Region), Ausstellungs-Projekt "La Terre Comme Témoin", Video „schwarze hände marmorfüße
Cuenca, Ecuador, Centro Aleman: Gemeinschaftsausstellung “Pata Pata - Himmelstreppen”, „poemas a las hojas“, Gedichte auf Pflanzenblättern

2007, Stadttheater Bonn, “Anya & Saul”, Uraufführung der ersten Filmoper für Planetenmaschine

2006, Theater-Biennale Bonn-Indien, Künstlerforum Bonn, Ausstellung “Touched by India”:
Eklipse”, Film und Uraufführung des ersten poetischen Stückes für Planetenmaschine

2005, Kunstpreis der Stadt Bonn, Künstlerforum Bonn, Nominierung mit “Flüstern”, Installation mit Klang